Aleppo Seife 200 gr

Artikelnummer: 4260

Die Aleppo-Seife wird bis heute nach dem Originalrezept im syrischen Aleppo – der Stadt der Seifen – produziert und enthält neben Olivenöl auch 20% reines Lorbeeröl

Kategorie: Verschiedenes


CHF 10.60

Endpreis* , zzgl. Versand (Standard)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stk.


Ohne Konservierungsmittel und künstliche Antioxidantien. Für die natürliche Körperpflege (Hände, Haut, Rasur) eine Wohltat für strapazierte und empfindliche Haut. Rückfettend und enorm ergiebig. Handgefertigt nach uraltem Rezept mit 20% reinem Lorbeeröl. Natürlicher Wohlgeruch.
Haltbarkeit nach Anbruch: keine Ablaufdatum

Die urtümliche Seife der Mesopotamier, zwischen Euphrat und Tigris vor 3000 Jahren entstanden und bis heute nach unverfälsch-tem Rezept produziert: Olivenöl wird zusammen mit Wasser und Soda gekocht. Beim abkühlen wird Lorbeeröl dazugegeben. Die Masse wird dann auf den Boden gegossen und nach dem Erkalten von Hand in Stücke geschnitten. Anschliessend werden die Seifenstücke zu Türmen aufeinandergesetzt und neun Monate an der Luft und der Sonne des Orients getrocknet. Aussen wird die Seife dadurch sehr hart und ockerfarben. Innen bleibt sie intensiv grün und duftet nach Lorbeer. Es ist deshalb empfehlenswert, den Seifenklotz aufzuschneiden und in erster Linie diese grüne Innenseite zu verwenden. Aleppo­Seife ist universell einsetzbar:

  • für Haar­, Körper­, Handwäsche, Rasur und Kleiderwäsche
  • frei von synthetischen Zusätzen, Konservierungs­,
  • Farb­ und Duftstoffen
  • 100 % biologisch abbaubar

Ursprünglich handelt es sich bei der milden, aromatisch-würzig duftenden sowie feinporig und schwach schäumenden Aleppo-Seife um eine einfache Kernseife. Sie hat eine rückfettende und antibiotische Wirkung beim Einsatz auf Haut und Haaren. Zur Körperreinigung, Hautpflege und Wundheilung verwendeten schon die alten Griechen und Römer die Lorbeerseife, die hohe Anteile an Linolsäure aufweist und reich ist an den Vitaminen A und E sowie an Mineralien wie Kalium, Magnesium und Kalzium. Vor allem durch das Lorbeeröl wirkt die Seife neben der Reinigung als Adstringens, antibiotisch und antifungal auf die Haut, außerdem stimulierend und rückfettend. Medizinisch wurde sie insbesondere gegen Krätze, Läusebefall, Schuppenflechte, Nagelbettentzündung, Akne und Ekzeme (Neurodermitis) eingesetzt.

Für die Haarwäsche ist die Aleppo-Seife besonders gut geeignet. Das Haar wird weich, hat weniger Knoten und wird dichter. Es ist empfohlen, nach der Wäsche die Haare mit verdünntem Apfelessig (1/2 l Wasser und 1 Esslöffel Apfelessig) gut zu spühlen, um alle Seifenreste zu entfernen und wieder ein saures Milieu zu schaffen.

 

Kontaktdaten
Frage zum Produkt


Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.