MH Terra Verdauungs-Mix 300 gr.

Artikelnummer: 3778

Kräutermischung zur Unterstützung des Verdauungssystems des Hundes

Kategorie: Kräutermischungen

Verpackung

ab CHF 29.60

Endpreis* , zzgl. Versand (Standard)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stk.


Ergänzungsfuttermittel für Hunde    

MH Terra Verdauungs-Mix unterstützt das Verdauungssystem, insbesondere bei Magenstörungen oder Durchfall.

Zusammensetzung: Eibischwurzel, Eichenrinde, Süßholzwurzel, Bio Moringablätter, Tormentillwurzel, Bio Pfeilwurzel, Bio Kardamom

Eibischwurzel
Die Eibischwurzel ist reich an Schleimstoffen, die sich wie ein Schutzfilm über wunde Haut legen: Das lindert Hustenreiz und fördert die Wundheilung. Sie ist reich an Schleimstoffen, die sich wie ein Schutzfilm über wunde Hautstellen legen. Sie ist mit ihren reizlindernden Eigenschaften daher ein wirksames pflanzliches Arzneimittel, wenn es um die Behandlung von Schleimhautirritationen geht. Hierzu zählen sowohl Beschwerden im Mund- und Rachenbereich (u.a. Mundschleimhautentzündung, Stomatitis; Zahnfleischentzündung; Halsschmerzen) als auch trockener Reizhusten sowie Entzündungen der Magenschleimhaut. In der Volksmedizin wird die Eibischwurzel auch bei Durchfall eingesetzt sowie äußerlich bei Insektenstichen und Geschwüren.

Eichenrinde
Die Eichenrinde ist sehr gerbstoffreich. Die Eichenrindengerbstoffe (Tannine) wirken zusammenziehend (adstringierend), austrocknend und im Laborversuch auch hemmend auf das Wachstum von Viren. Die Gerbstoffe verändern die Struktur von Eiweißen in der Haut. Dadurch verfestigen sich die oberen Gewebsschichten. Als Folge werden kleine Blutgefäße abgedichtet, Bakterien können schlechter eindringen und Nervenreize in der Haut werden abgeschwächt. Es ergibt sich ein entzündungshemmender, blutstillender, Juckreiz mindernder und antibakterieller Effekt.

Süßholzwurzel
Süßholzwurzel wird bei entzündlichen, die Schleimhaut betreffenden Erkrankungen eingesetzt. Im Bereich des Magen-Darm-Traktes verwendet man Süßholzwurzel bei Geschwüren des Magens und des Zwölffingerdarms, Entzündungen der Magenschleimhaut (Gastritis) und zur symptomatischen Behandlung von Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Völlegefühl. Traditionell wird die Wurzel zur Behandlung von Sodbrennen, säurebedingten Magenschmerzen und zur Unterstützung der Schleimlösung in den Atemwegen angewendet.

Moringablätter
Moringa Oleifera (auch der "Meerrettich-Baum" genannt) vitalisiert, harmonisiert und bringt den Körper wieder in ein natürliches Gleichgewicht. Es unterstützt nicht nur den Stoffwechsel, die Nerven, die Knochen und das Gehirn, sondern es soll auch bei der Wundheilung, Blähungen, Kopfschmerzen und vielem mehr helfen. Moringa enthält bis zu 90 verschiedene Nährstoffe u.a. Chlorophyll, Eisen, Kalzium, Kalium, Vitamin C, Vitamin B1, B2, Vitamin E, Vitamin A, Magnesium, Zink und Folsäure.

Tormentillwurzel (Blutwurz)
Im Bereich des Magen-Darm-Traktes verwendet man Süßholzwurzel bei Geschwüren des Magens und des Zwölffingerdarms, Entzündungen der Magenschleimhaut (Gastritis) und zur symptomatischen Behandlung von Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Völlegefühl. Traditionell wird die Wurzel zur Behandlung von Sodbrennen, säurebedingten Magenschmerzen und zur Unterstützung der Schleimlösung in den Atemwegen angewendet. In der Volksmedizin wird Blutwurz bereits seit dem 16. Jahrhundert innerlich als Mittel gegen Durchfälle genutzt.

Pfeilwurzel
Pfeilwurz wird in der Küche als glutenfreies Stärke- und Bindemittel verwendet. Es hat eine verdickende Wirkung und bindet so Flüssigkeit im Darm. Es ist sehr wirksam für die Darmsanierung. Es wirkt ähnlich wie Aktivkohle - Schadstoffe werden aus den Zellen gefiltert und abtransportiert. Glichzeitig legt sich eine schützende Schicht über die Schleimhaut um die Zellerneuerung zu unterstützen.

Kardamom
Das Gewürz regt Magen, Galle und Speicheldrüsen an, mehr Sekret zu bilden. Damit können auch schwerere Mahlzeiten besser verdaut werden und ein aufgeblähter Bauch oder unangenehmes Völlegefühl schwinden. Bei Erkrankungen der Atemwege wird dem Kardamom ebenfalls lindernde Wirkung zugesprochen, weshalb er auch bei Asthma angewendet wird. Es hilft den Schleim zu lösen, die Schleimhäute schwellen ab und die Nebenhöhlen werden wieder frei. Kardamom gilt zudem als harntreibendes Mittel. Zusammen mit genügend Flüssigkeit hilft er, Blase und Niere durchzuspülen und Harnwegsleiden vorzubeugen. Weiterhin gilt Kardamom als krampflösend und stimmungsaufhellend.

MH Terra Verdauungs-Mix kann empfindlichen Hunden als Dauergabe verabreicht werden. Bei Erkrankung oder als Prophylaxe kann 2-3 Mal jährlich eine Kur über 3-4 Wochen gemacht werden.

Futterempfehlung: 1 flacher Teelöffel pro 10 kg Körpergewicht des Hundes

300 g in wiederverwendbarem Glas oder im kompostierbaren Nachfüllbeutel

Kontaktdaten
Frage zum Produkt


Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.